WELCOME TO COLORFUL BURANO

Hallo ihr Lieben. Wir erzählen euch heute, wie letzten Sonntag versprochen, von unserem wunderschönen Ausflug auf die Insel Burano, eine kleine Insel, die mit dem Wasserbus etwa 1,5 Stunden von Venedig entfernt ist.

Gleich zu Beginn schon der erste Tipp von uns: Versucht möglichst früh von Venedig loszufahren! Als wir am Samstag gegen 10 Uhr zur Wasserbus Haltestelle liefen, standen schon um die 40 Leute an. Nachdem wir unter Zeitdruck standen, hatte ich natürlich die etwas dreiste Idee uns etwas vorzudrängen. Geschickt schlichen wir uns an den anderen Eingang der Haltestelle und mischten uns da zwischen die Menschenmenge. Ich finde solche Aktionen immer lustig, noch viel lustiger ist aber Maxis Reaktion darauf. Der fühlt sich dann immer mega schlecht und läuft mir dann immer hilflos nach und sagt die ganze Zeit so Sachen wie “Schatz das können wir nicht machen“, „Die werden das sicher bemerken und wir bekommen Probleme“.

Schon meine Mama sagte immer „Frechheit siegt“,- und es stimmt manchmal auch einfach wirklich. Und wenn man keine Lust und Zeit hat sich im Urlaub irgendwo zwei Stunden anzustellen und den schönen Tag in einer Schlange zu stehen, muss man halt mal dreist sein.

Alles soweit gut, aber im Endeffekt hatten wir trotz allem keinen Sitzplatz und mussten leider die 1,5 Stunden stehen. Die Zeit am Boot verging jedoch wie im Flug! Wir fuhren an lauter kleinen Inseln vorbei und hatten einen Zwischenstopp auf Murano, der berühmten Insel wo das Murano Glas gemacht wird. Irgendwie muss es doch toll sein so eine kleine einsame Insel zu besitzen. Stellt euch vor ihr könntet, wenn ihr Mal keine Lust darauf habt irgendjemanden zu sehen, einfach in euer Boot steigen und zu eurer eigenen verlassenen Insel fahren. Auf der einen Seite ist es sicher gruselig in der Nacht, aber tagsüber stell ich mir das total inspirierend vor.

Aber zurück zum Thema. Als wir auf der Insel ankamen, wussten wir zuerst nicht, wo wir am besten hinlaufen sollten und entschieden uns dazu uns einfach treiben zu lassen. Nach 5 Minuten kamen wir ins Zentrum der Insel, dass einfach zauberhaft ist. Burano ist einfach kunterbunt und überwältigend. Eigentlich dachten wir nachdem wir am Vortag durch Venedig gelaufen sind, dass uns so schnell keine Stadt mehr so verzaubern würde, doch Burano ist einfach einzigartig. Alles dort wirkt so liebevoll und voller Details. Wenn ich so darüber nachdenke ist es schon verückt, wie oft ich mich einfach von bestimmten Plätzen auf der Welt überwältigt fühle, die doch so unterschiedlich sind. Als ich das erste Mal in New York war dachte ich „das ist die beste und coolste Stadt in der ich jemals war“, doch genau das gleiche dachte ich mir auch nach Amsterdam, San Francisco und Nizza. Ich denke jede Stadt hat irgendetwas, das einen verzaubert und man auch nicht mehr vergisst. Nach dem Tag auf Burano zähle ich die Insel auf jeden Fall zu einem unserer „Happy Places“.

Nachdem wir sozusagen einmal im Kreis gelaufen sind, knurrten unsere Mägen.  Wir entschieden uns in ein kleines, direkt am Wasser gelegenes, Restaurant zu gehen. Die Bedienung war sehr freundlich und auch das Essen vorzüglich. Maxi entschied sich für Calamari und ich für Spaghetti Frutti di Mare (eines meiner Leibgerichte). Danach gönnten wir uns noch zwei Kugeln Eis die wir mit Blick aufs Meer verspeisten.

SONY DSC

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich finde Eis schmeckt einfach noch tausend Mal besser, wenn man das Rauschen des Meers hört und diesen etwas salzigen Geruch in der Nase hat. Das ist für mich einfach Urlaub pur!

So gegen Vier entschieden wir uns noch dazu ein kleines Souvenir zu besorgen und nahmen ein kleines gemaltes Bild von den bunten Häuschen mit, das noch einen Ehrenplatz in unserer Wohnung bekommen wird. Wenn ihr in der Nähe von Venedig seit können wir euch nur wärmstens empfehlen einen Abstecher nach Burano zu machen. Es wird sich zu 100% auszahlen.

Wir hoffen euch hat unser Post gefallen und wir konnten euch ein bisschen das Gefühl von „Dolce Vita“ vermitteln.

Falls ihr Lust habt lasst uns gerne ein Kommentar da ❤

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

OUTFIT MICHI:
KLEID: ZARA (HERE)
TASCHE: GIANNI CHIARINI (HERE)*
SCHUHE: SUPERGA (HERE)*
SUNNIES: LEISURE SOCIETY (HERE)*

 

OUTFIT MAXI:
HEMD: H&M (HERE)
T-SHIRT: H&M (HERE)
JEANS: ZARA (HERE)
SUNNIES: RAY BAN (HERE)
SCHUHE: H&M (HERE)

 

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Superga, Leisure Society & Gianni Chiarini.

3 Gedanken zu “WELCOME TO COLORFUL BURANO

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s