ÜBER DIE MISSGUNST ANDERER

Happy Sunday ihr Lieben ❤
Ich muss heute ein Thema mit euch teilen, dass mich in den letzten Wochen sehr beschäftigt hat. Wie ihr vielleicht über Instagram erfahren habt, hatten wir vor einigen Wochen Besuch von einer sehr lieben Freundin aus Österreich. Das Wochenende war super schön mit ihr, wir waren shoppen, im Kino & Acai Bowl essen. Am Abend saßen wir dann in unserem Wohnzimmer, da erzählt sie mir von ein paar Mädels von der Ortschaft aus der wir kommen, die sich natürlich das Maul über unseren Blog zerrissen haben. Grundsätzlich war mir das schon klar, dass so ein Couple Blog das gefundene Fressen für all diejenigen ist, die den ganzen Tag nichts besseres als lästern zu tun haben. Aber das diese Mädels inzwischen schon so naiv sind, und bei einer meiner engsten Freundinnen schlecht reden, finde ich schon ziemlich bedenkenswert. Ich habe dann auch länger mit meiner Freundin über das Thema „Bloggen“ in unserer Heimat gesprochen. Es ist schon verrückt wenn man bedenkt, dass die wenigsten von dort Blogs lesen oder auch von 10 Leuten höchstwahrscheinlich nur eine/r „Caro Daur“ oder „Ohh Couture“ kennt. Da frage ich mich schon was wohl der Grund dafür ist. Die Mädels Zuhause sind ja auch nicht weniger Mode-interessiert als die, die in der Stadt wohnen. Manchmal habe ich so das Gefühl, dass so viele Sachen die von Amerika nach Deutschland kommen, noch ein Jahr länger brauchen bis sie es über die Berge nach Österreich schaffen. Sad but true!
Ich spreche jetzt aber nur explizit von den kleinen Dörfern/Städten in Österreich. Ich lese viele tolle Blogs von Mädels aus Salzburg Stadt, Graz und Wien. Da ist die Situation eine andere. Ich will jetzt auch gar nicht sagen, dass es schlimm ist das in den kleinen Dörfern weniger bis kein Interesse für Blogs da ist, was mich eher erschreckt ist der Fakt das die Leute dann, wenn jemand Lust darauf hat etwas Neues auszuprobieren gleich so negativ denken. Kennt ihr den Spruch “Was der Bauer nicht kennt, dass frisst er nicht“? Leider ist es wirklich so, dass viele Menschen auf „Neues“ grundsätzlich mit Abneigung reagieren. Ich finde Kritik grundsätzlich nicht schlecht, aber um Kritik auszuüben, sollte man sich vorher zumindest ein Bild machen. Klar würde ich lieber hören das die Menschen die teils mit mir in die Schule gegangen sind eher mit einem „Hey finde ich cool, dass die was Neues wagen“ reagieren, aber ich wusste von Anfang an das es so kommen würde. Als ich auf Facebook meine Freunde dazu einlud, unsere Seite zu liken, dachte ich mir bei gefühlt jedem Dritten „Haha, die XX wird jetzt bestimmt XY anrufen und eine Runde lästern. Und hey, ich musste bei dem Gedanken sogar darüber lachen, weil es so so soooooo unglaublich lächerlich ist. Aber gut, das war nur der erste Gedanke den ich mir darüber gemacht habe.
Bei dem Gedanken daran, wie die Leute auf unserem kleinen, harmlosen und absolut nicht polarisierenden Blog reagieren, dachte ich dann an den super erfolgreichen Blogger Riccardo Simonetti. Ich persönlich bin ein rießen Fan von ihm und bewundere alles was er macht. Aber auch er kommt aus einer kleinen Stadt und ich kann mir vorstellen, dass die Leute wahrscheinlich noch viel bösartiger auf seinen Blog reagiert haben, da er einfach „anders“ ist. Auf seinem Blog geht es auch oft um das Thema Mobbing und er bestärkt die Menschen immer dazu sich nicht unterkriegen zu lassen. An dieser Stelle möchte ich auch sagen das ich froh bin, dass wir unseren Blog gemacht haben und so viel tolles Feedback immer von euch bekommen. Neben den wenigen negativen Lästereien haben wir bisher wahnsinnig tolles und liebes Feedback bekommen & freuen uns jeden Tag auf Instagram oder Facebook im Austausch mit euch zu sein.

SONY DSCSONY DSCSONY DSCSONY DSC

OUTFIT:

Bluse: H&M (similar HERE)

Weste: Cos

Hose: Sadie

Schuhe: Zara (HERE)

Netzstrumpfhosen: Calzedonia (HERE)

 

 

Ein Gedanke zu “ÜBER DIE MISSGUNST ANDERER

  1. besassique schreibt:

    Sehr schöner Post, mit dem Neid oder zumindest Unverständnis Anderer haben wohl alle Blogger zu kämpfen. Ich finds toll, dass ihr das Ding gemeinsam rockt. Besser gehts doch nicht als gemeinsame Interessen in einem gemeinsamen Projekt zu vereinen. Dann ist keiner sauer, weil der andere schon wieder an einem neuen Post rumbastelt und man hat immer einen motivierten Fotografen parat. Wenn ich es mir recht überlege einfach nur beneidenswert.
    Bin heute per Zufall auf eueren Blog gestoßen und werde bestimmt öfter bei Euch reinschauen.
    Habt ein schönes Wochenende.
    Sassi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s