IT’S ALL ABOUT TIME

Hallo ihr Lieben! Ja, ihr seht richtig, unseren Blog gibt es noch.

Auch mir kommt es vor wie eine halbe Ewigkeit seit meinem letzten Blog Post. Das schlimme ist, es ist nicht so, dass ich keine Lust mehr auf‘s schreiben habe, mir fehlt nur leider gerade absolut die Zeit dafür. Ich hasse es eigentlich so etwas zu schreiben, weil es sich irgendwie nach einer Ausrede anhört, aber es ist leider wirklich so…

In den letzten Monaten ging es bei uns einfach drunter und drüber: Angefangen bei einem neuen Job mit vielen neuen Eindrücken, bis hin zu unseren ersten Kooperationen ist einfach alles dabei, so dass ich mir gar nicht sicher bin wo ich anfangen soll. Ich könnte euch denke ich einen ganzen Roman abtippen (;

Bevor ich jetzt alles im Detail erzähle, gehe ich nur auf ein Thema ein, um das sich meiner Meinung nach alles dreht:

Z E I T M A N A G E M E N T

Desto älter ich werde, merke ich das Zeit in meinem Leben eine immer größere Rolle spielt. Durch einen 40 Stunden Job, den die meisten Menschen nun mal haben, verbringt man den Großteil seiner Zeit unter der Woche in der Arbeit. Bei uns ist es so, dass es jeden zweiten Tag nach der Arbeit noch zum Sport geht für eine Stunde, wodurch der Tag mehr oder weniger gelaufen ist. Nach einem kurzen Abendessen fallen wir dann nur noch ins Bett und der Tag ist gelaufen. An den Tagen wo es nicht zum Sport geht, versuche ich meistens den Haushalt zu schmeißen und gönne mir danach ein bis zwei Folgen Suits auf der Couch. Und so vergehen 5 von 7 Tagen der Woche, bis wir am Highlight jeder Woche ankommen: Das heilige W O C H E N E N D E!

2 Tage, insgesamt 48 Stunden, an denen wir frei entscheiden können was wir mit unserer Zeit anfangen. Manchmal hinterfrage ich das ganze System, wie wahrscheinlich jeder irgendwann. 5 Tage arbeiten für 2 Tage Freiheit ist schon ganz schön ungerecht, besonders weil sich meiner Meinung nach die 48 Stunden meistens wie 5 Minuten anfühlen. Aber gut, so ist es nun mal, manche Sachen muss man einfach akzeptieren wie sie sind.

Processed with VSCO with hb1 preset

Wenn dann bei uns endlich das Wochenende anbricht planen wir meistens, was wir machen müssen und was erledigt werden müsste – und schon kommt es zu einer schwierigen Entscheidung: Familie, Freunde oder lieber Zeit zu zweit? Meiner Meinung nach sind alle drei wichtig um ein glückliches Leben zu führen. Wenn man in einer Beziehung ist wird das ganze schon etwas schwieriger, da man auf einmal zwei Familien hat die man gerne sehen will, zwei oder sogar mehrere Freundeskreise die man pflegen muss und nebenbei hat man auch oft das Verlangen nach etwas Zweisamkeit. Ich denke, wenn jeder nur diese drei wichtigen Themen in seinem Leben hätte, wäre es ja alles noch halbwegs zu schaffen alles unter einen Hut zu bringen – aaaaber, es gibt ja auch noch Verpflichtungen die einfach auch zum Leben gehören und nicht unbedingt die sind, die einem auch nicht die größte Freude machen – sowas wie bügeln und Fenster putzen (;

So, und hier kommt meine Lösung zu dem ganzen Problem: Zeitmanagement! Meiner Meinung nach ist es schon die halbe Miete, wenn man einen ungefähren Plan hat WANN man WAS machen muss. Im Endeffekt geht es denke ich jedem von uns gleich – Man hat viele Interessen und somit auch viele Sachen die einem wichtig sind, daher ist es für mich auch sehr wichtig Prioritäten zu setzen. Für Maxi und mich sind unsere Prios auch ganz klar: Am wichtigsten sind uns unsere Familien. Wir versuchen es immer einmal pro Monat am Wochenende zu meiner Family zu fahren und Maxis Eltern mindestens alle zwei Wochen zu sehen. Jeder muss für sich selber erstmal wissen, was einem am wichtigsten ist, um zu entscheiden WEM und WAS wir unsere Zeit widmen. Ich bin inzwischen der Meinung das Zeit von allem das wertvollste Geschenk ist und man seine Zeit nicht mit Menschen und Dingen verschwenden soll, die es einfach nicht wert sind.

„TIME HAS A WONDERFUL WAY OF SHOWING US WHAT REALLY MATTERS“ – Margaret Peters

Processed with VSCO with hb1 preset

 

Gerade sitzen wir im Zug auf dem Heimweg von einem Familien Wochenende in Österreich, dass, ihr könnt es euch schon vorstellen, viiiiiel zu schnell vergangen ist. Ich wusste, dass ich auf der Heimfahrt ein Zeitfenster von zwei Stunden habe, dass ich jetzt ganz gezielt diesem Blog Post gewidmet habe. Mir ist unser Blog wichtig und somit war er auch jede einzelne Minute meiner Zeit wert.

Ich wünsche euch allen einen super Start in die Woche und hoffe meine Gedanken zu dieser Zeit ahaben euch gefallen!

 

XX Michi

 

Processed with VSCO with hb1 preset

 

PS: Mit meiner neuen wunderschönen Uhr haut das mit dem Zeitmanagement gleich noch viel besser hin (; Vielen Dank an CLUSE für die schöne Zusammenarbeit.

PICTURE 1: Uhr von CLUSE (HERE)

PICTURE 2: Kleid von NAKD (HERE)

PICTURE 3: Kleid von NAKD (HERE)

ANZEIGE
*Post enthält gesponserte Produkte von CLUSE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s